Pasta mit tomatiertem Balsam-Gemüse

balsam-tomaten-gemc3bcseteller.jpg

Heute ging ich in die Küche und wußte mal wieder, wie so oft nicht was ich kochen sollte! Ich fand einiges an Gemüse, was nicht verwunderlich ist, wenn man mit einem Vegetarier zusammen ist. Bei meinem Streifzug durch die Kuche fand ich natürlich noch einiges mehr, dass ein leckeres Gericht ergeben könnte. Da ich für meinen Blog sowieso gern ein paar Rezepte aufschreiben wollte, legte ich also mit Kamera und Kochlöffel bewaffnet los. Was dabei herauskam solltet Ihr aber selbst bewerten wenn Ihr es nachkocht. Nur soviel..., meinem Freund hat es so gut geschmeckt dass ich kaum etwas abbekam! Das ist immer wieder das beste Kompliment für einen Koch! 2 Personen:

Zutaten:

  • 1/2 Aubergine
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel
  • stange Staudensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Öl
  • 100ml Balsamico Essig
  • Liebstöckel frisch oder getrocknet
  • 2 Priesen Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Extreme Hot Chilipulver
  • Kreuzkümmel (Cumin)
  • Kurkuma
  • 3/4 Pck. passierte Tomaten
  • evtl. etwas Wasser
  • 1 Mozzarella-Kugel

Zubereitung:

Die Aubergine, Zucchini, Paprika und den Mozzarella in gleichgroße Würfel schneiden. Den Sellerie in Streifen schneiden und die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln. Das Öl in der Pfanne erhitzen.

Parallel einen Topf mit gesalzenem Wasser aufstellen. Wenn Sie nicht sicher sind ob genug Salz drin ist, schadet es nicht das Wasser zu probieren. Nichts ist schlimmer als ungewürztes Essen.

Das Gemüse nach der Garzeit in folgender Reihenfolge anbraten: Paprika, Zwiebel, Zucchini, Aubergine, Staudensellerie und Knoblauch. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Balsamico Essig ablöschen. (Vorsicht, beim einatmen, heißer Essig zwickt in der Nase!)

Wenn das Wasser kocht die Nudeln hinzufügen.

Etwas Zucker und die passierten Tomaten hinzufügen. Mit Chilipulver, Kreuzkümmel, Kurkuma und Liebstöckel würzen. Wenn die Soße zu dick ist, kann man Sie noch mit etwas Wasser verdünnen. Wenn die Sauce fertig ist nochmal abschmecken und so lange beiseite stellen bis die Pasta fertig ist.

Die Pasta abgiessen und auf Tellern anrichten, etwas von der Soße darauf verteilen und Mozzarellawürfel drüber streuen. Wer möchte kann das ganze noch mit Basilikum garnieren.

Und nun einen guten Appetit!

Tips:

  • Liebstöckel wird auch als Maggikraut bezeichnet und kann gut als Alternative für Maggiwürze oder gekörnte Brühe eingesetzt werden, wenn man sich bewusst ernähren möchte.
  • Kurkuma oder auch Gelbwurz kann nicht nur zum einfärben von Essen genutzt werden, sondern ist auch extrem gesund. Dadurch dass er kaum Eigengeschmack hat, kann man Ihn gut in mediteranem Bereich nutzen.